Förderung   (Stand März 2008)

Wichtiger Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit ist es die Kinder entsprechend ihres Entwicklungsstandes individuell zu fördern bzw. zu fordern.

Deshalb haben wir uns in der OGS Lage für altersbezogene Gruppen entschieden, in denen wir den Kindern eine möglichst große Auswahl an altersentsprechenden Materialien zur Verfügung stellen können.

 

Die pädagogische Förderung im alltäglichen Gruppengeschehen findet auf sehr vielfältige Weise statt.

In der Interaktion zwischen Kindern und Erziehern sowie Kindern untereinander wird sowohl die Sozialkompetenz als auch die Sprachfähigkeit gefördert. Letzteres ist besonders von Vorteil für unsere Kinder mit Migrationshintergrund. Da sie sich in der OGS den ganzen Tag in einem deutschsprachigen Umfeld befinden, eignen sie sich im Alltag nebenbei die Sprache durch implizites, passives Lernen an.

Durch den Einsatz von Brett- und Gesellschaftsspielen wird unter anderem Ausdauer, Frustrationstoleranz, Geduld, Konzentration, Merk- und Reaktionsfähigkeit gefördert.

Verschiedene Konstruktionsmaterialien schulen z.B. die Fähigkeit eigene Ideen zu entwickeln und umzusetzen sowie das räumliche Denken.

Im kreativen Freispiel wird u.a. ihre Feinmotorik, Hand-Auge-Koordination und die taktile Wahrnehmung gefördert.

Unser neu gestaltetes, bewegungsanregendes Außengelände bietet den Kindern zahlreichen Möglichkeiten zu laufen, klettern, springen und balancieren, wodurch ihre Motorik und ihr Gleichgewichtssinn geschult werden.

 

 

Förder- und Forderangebote

 

Bei der Zusammenstellung der Angebote haben wir uns als Ziel gesetzt, eine vielfältige Auswahl aus den verschiedenen Bildungsbereichen anbieten zu können.

Alle unsere Angebote verfolgen verschiedene gezielte Bildungsaufträge.

Für die Kinder soll allerdings der Spaß und nicht die reine Wissensvermittlung im Vordergrund stehen. Es soll sowohl die kognitive als auch die emotionale, soziale, motorische und sprachliche Entwicklung gefördert werden.  Wir wollen den Kindern die Möglichkeit geben mit allen Sinnen neue Erfahrungen zu sammeln und daraus zu lernen.

Die Kinder können die Angebote zu Beginn des Halbjahres ihren Interessen entsprechend wählen und setzen damit selbstständig Interessenschwerpunkte.

Dies dient als Motivation zum Lernen und fördert Selbstständigkeit und Eigenverantwortung.

 

 

Bewegungsangebote

Da die Zahl der Kinder mit Übergewicht und/oder motorischen Defiziten immer mehr ansteigt, bieten wir täglich ein Bewegungsangebot an.

 

Selbstlernzentrum

Die im schulischen Bereich entwickelten Förderpläne finden in der OGS ihre Fortsetzung und teilweise auch Erweiterung.

Ein besonderes Beispiel dafür ist das Selbstlernzentrum, ein Pilotprojekt in Kooperation mit dem Kreis Lippe.

In Absprache mit den Klassenlehrern und unter Berücksichtigung der Förderbedarfe wird für die Kinder, entsprechend des individuellen Bedarfs, ein Computerlernprogramm zugeschnitten. Diese Form des Lernens motiviert die Kinder sehr zum selbstständigen Arbeiten.

 

Streitschlichter

Ein spezielles Angebot für die Kinder der dritten Klassen ist die Streitschlichter-AG. Nachdem sie die Ausbildung nach einem Schuljahr abgeschlossen haben, dürfen sie im vierten Schuljahr in den Pausen und am Nachmittag als Streitschlichter agieren. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Lage