Theaterprojekt der Klasse 2a

Andächtig lauschten die Kinder der Geschichte von Frederik von Leo Leonni, in der sich die Mäuse auf unterschiedliche Arten auf den Winter vorbereiten. Anschließend überlegten die Kinder in kleinen Gruppen, was an dieser Geschichte besonders wichtig sei und bildeten unterschiedliche Arbeitsgruppen. Eine Gruppe entwickelte die Musik, eine beschäftigte sich mit der Technik, eine gestaltete das Bühnenbild und eine Gruppe übte das Vorlesen.  Eine Gruppe übte das Spielen mit den Stabpuppen, eine übte einen Tanz und eine Gruppe bildete den Chor. Jede Gruppe arbeitete mit Feuereifer um den anderen ihr Ergebnis zu präsentieren. Die anderen Gruppen bedachten die ersten Ergebnisse  mit viel Lob und sehr wertschätzender Kritik. Den Kindern gelang es immer besser ein wertvolles  Feedback  zu geben und anzunehmen, was das Theaterstück immer weiter verbesserte. Endlich war es so weit. Die Eltern warteten neugierig, das Theater war aufgebaut, die Instrumente und die Technik standen bereit. Die Spieler, Sänger, Sprecher  und Musiker warteten aufgeregt auf ihren Auftritt.  Das Theaterstück fing mit einer souveränen Begrüßung durch einen Schüler  an und dann gaben alle  ihr Bestes. Die Spieler ließen wunderbare Bilder auf der Leinwand entstehen. Die Vorleser waren textsicher. Die Musiker entlockten ihren Instrumenten Sonnenstrahlen oder ließen die Kälte klirren. Die Tänzer hatten ihre Choreografie sehr gut einstudiert und die Sänger begleiteten das Theaterstück mit einem passenden Lied.  Dafür wurden sie von den Eltern mit einem tosenden Applaus belohnt und anschließend stärkten sich alle mit Keksen und Getränken.  Die Schüler waren sehr stolz auf ihre Teamarbeit und wuchsen während der gemeinsamen Arbeit immer weiter zusammen.  Das Kooperationsprojekt der gebundenen Ganztagsklasse unter Mitarbeit aller Schüler und Schülerinnen, der Klassenlehrerin, Mitarbeitern der OGS und der Schulsozialarbeiterin war ein voller Erfolg!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Lage