Sowohl für die Schüler und Eltern als auch für alle Mitarbeitenden in der Schule ist eine Strukturierung bzw. Rhythmisierung des Schuljahres eine wichtige Orientierungshilfe. Neben Festen und Feiern haben verschiedenste Unterrichts- oder unterrichtsbegleitende Projekte ihren festen Platz im Jahresverlauf. Außer Vorhaben der ganzen Schule gibt es bestimmte Aktivitäten, die jeweils in einzelnen Jahrgängen durchgeführt werden.

 

Einschulung

Zur Begrüßung unserer Schulanfänger und ihrer Familien laden wir zu Beginn des Schuljahres in unsere Schule ein. Die Kinder der ehemaligen ersten und zweiten Schulbesuchsjahres bereiten ein vielfältiges, ca. einstündiges Programm vor. Im Anschluss daran haben die Kinder ihre erste Unterrichtsstunde, für die Eltern besteht Gelegenheit zu Austausch und Information bei Kaffee und kleinem Imbiss. Vor der Einschulung bietet die  Ev. Luth. Kirche am Sedanplatz in Kooperation mit der GS Lage einen ökumenischen Gottesdienst an.

 

Verabschiedung der 4. Schuljahre

Zum Ende der Grundschulzeit verabschieden wir unsere Viertklässler mit einer kleinen Feierstunde. Dort präsentieren sie sich noch einmal mit einem Querschnitt des Gelernten ihrer Grundschulzeit. Unterstützt werden sie dabei von den Kindern der dritten Schuljahre.

Besonders beliebt bei den Schülern ist auch das in den letzten Schultagen stattfindende „Ball über die Schnur Turnier“. Die Schüler der vierten Klassen spielen gegen eine Lehrermannschaft. Lautstark angefeuert werden sie dabei von allen anderen Klassen.

 

Weihnachtszeit

Schon vor Beginn der Weihnachtszeit legen die Fachkonferenzen Religion, Musik und Kunst ein Schwerpunktthema für den jährlichen Weihnachtsgottesdienst fest. In der Adventszeit findet sich das Thema dann sowohl als Unterrichtseinheit im Religionsunterricht, als auch fächerübergreifend in Deutsch-, Musik- und Kunstunterricht wieder.

Die Schulflure sind entsprechend gestaltet und wöchentlich gibt es für alle Klassen ein gemeinsames Adventssingen.

Der Weihnachtsgottesdienst für die ganze Schulgemeinde wird im Unterricht vorbereitet. Er findet in der lutherischen Kirche am Sedanplatz statt.

 

Karneval

Um dem kindlichen Bedürfnis nach Rollenspiel, Verkleiden und Ausgestaltung besonderer Tage gerecht zu werden, verläuft der Rosenmontag anders als ein „normaler Schultag“.

Bereits im Vorfeld planen die Klassen die Gestaltung des Tages. Sowohl im Kunst- als auch im Deutschunterricht gibt es zahlreiche Möglichkeiten der unterrichtlichen Einbindung.

Am Karnevalstag selbst dürfen die Kinder verkleidet in die Schule kommen. Neben Aktivitäten in der eigenen Klasse gibt es pro Jahrgang einen bestimmten Zeitraum, um eine in der Turnhalle aufgebaute Bewegungslandschaft zu nutzen.

 

Theater / Konzertbesuche

Theater und Konzertbesuche sind wichtige Unterrichtsveranstaltungen an außerschulischen Lernorten. Eingebunden in entsprechende unterrichtliche Vorbereitung findet alle vier Jahre ein gemeinsamer Besuch aller Schüler im Landestheater Detmold statt.

In den anderen Jahren werden preisgünstigere Möglichkeiten vor Ort genutzt. Entweder werden Vorstellungsangebote im Schulzentrum Werreanger besucht oder entsprechende Künstler kommen direkt in die GS Lage.

 

Lesungen

Mit Unterstützung des Fördervereins ist es möglich in jedem Jahr für die dritten Schuljahre eine Autorenlesung durchzuführen. Im Laufe der Jahre waren bereits viele bekannte und interessante Gäste, z.B. Willi Fährmann und Jürgen Banscherus in der GS Lage. Eingebunden sind die Lesungen in das Leseförderkonzept.

 

Schulfeste und andere große Veranstaltungen

In einem wechselnden Vierjahresrhytmus wird jedes Jahr im zweiten Schulhalbjahr eine große Schulveranstaltung, d.h. eine Projektwoche, eine Zirkuswoche, ein Sportfest, eine Sternwanderung durchgeführt, so dass jedes Schulkind am Ende seiner Grundschulzeit jedes Ereignis einmal miterlebt hat.

 

Klassenfahrten / Wandertage

Die Schulkonferenz der GS Lage hat den Rahmen für Klassenfahrten festgelegt.

In den Jahrgängen drei oder vier soll maximal eine Klassenfahrt mit bis zu fünf Übernachtungen stattfinden.

In der zweiten Klasse kann zum Abschluss ein Wandertag mit maximal einer Übernachtung geplant werden. Übernachtungen in der Schule sind möglich (z.B. Lesenacht).

Tagesausflüge zu Zielen in der näheren Umgebung werden unterrichtlich eingebunden und ermöglichen Kindern vielfältige Erfahrungen an außerschulischen Lernorten.

Der finanzielle Rahmen der Aktivitäten wird in der Klassenpflegschaft abgestimmt, im Bedarfsfall ist der Förderverein zur Unterstützung bereit.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Lage